Neben meiner eigenen künstlerischen Tätigkeit bin ich auch als Honorardozentin tätig.

Das Konzept für den jeweiligen Kurs erstelle ich individuell. In enger Absprache mit dem Auftraggeber wähle ich das Thema, die dafür geeigneten Materialien und die zu vermittelnden Techniken aus. Neben der Größe der Gruppe und deren Alter brücksichtige ich hierbei auch die motorischen und geistigen Fähigkeiten.  

 


 

wöchentliches Modul im NSG Halle

 

Seit dem Schuljahr 2018/19 leite ich am Neuen Städtischen Gymnasium in Halle ein wöchentlich stattfindendes Modul. Hier werden grundlegende Techniken zur Schmuck- und Metallgestaltung an 12 SchülerInnen der 5. & 6. Klassenstufe vermittelt.

Aus Aluminiumblech entstehen nach eigenen Entwürfen Ringe und Anhänger. Oberflächenverzierungen werden mittels Buchstabenpunzen und Farbe aufgebracht. Auch Ohrringe und kleine Objekte werden hergestellt.

 

 


 

Sandguss in der Förderschule „Astrid Lindgren“ in Halle

 

In der FÖS „AstridLindgren“ leitete ich 8 Schüler der Berufsschulklasse im Erlernen des Sandgusses an. Das eigenständige entwerfen einer Form und deren Umsetzung in ein Wachsmodell stand im Fokus. Mit der Laubsäge wurde die äußere Form gearbeitet. Modellierwerkzeug und Feile dienten der weiteren Bearbeitung. Mittels Flamme wurde Zinn ( 95 % Zinn, 5 % Kupfer) geschmolzen und selbstständig in die Vertiefung im Sand gegossen, welche durch das Eindrücken des Modelles entstanden war.

Als weitere Herausforderung kam die farbige Gestaltung dazu. Mit Emailfarbenlack konnte die Oberfläche verziert werden. Mit enormer Geduld und Schaffenskraft entstanden kleine Unikate, die mit Stolz verschenkt und bestimmt lange getragen werden.

 

 

 

 

 


 

Kunstvermittlung in der Kunststiftung Sachsen-Anhalt

 

Mit dem Kunstvermittlungsprogramm »kinder-leicht« möchte die Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt der jüngeren Generation Antworten auf Fragen zur zeitgenössischen Kunst geben. Stipendiatinnen und Stipendiaten der Stiftung entwickeln dafür spezielle Konzepte für Kinder und Jugendliche.

Innerhalb dieses Programmes leitete ich im Januar 2018 einen Kurs in der Bergschule in Weißenfels mit Schülern der 4. Klasse. Unser Thema lautetre Meine Oase. Spielerisch sollten die Schüler versuchen, ihre eigenen Wohlfühlorte,- menschen oder -erlebnisse dreidimensional umzusetzen. Wir arbeiteten mit weichem Pappelholz. Es wurde gesägt, gebohrt, geschliffen, gezeichnet.

In konzentrierter Atmosphäre sind wunderbare Unikate entstanden.

 

 

  Mobile: Katze mit Milchstrasse

 Arbeitssituation

 


 

Kreativwerkstatt Aschersleben

Von 2011-2016 arbeitete ich mit der Kreativwerkstatt in Aschersleben zusammen. Hier erlernten  Schüler der 3.-12. Klasse in meinen Tages- und Wochenkursen anhand wechselnder Themen die gestalterischen und handwerklichen Fähigkeiten zur Herstellung von kleinen Unikaten.

mareen alburg duncker | mail@mareenalburg.de